Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Homeoffice versus Arbeit im Büro

Viele Menschen haben in den vergangenen Monaten Erfahrungen mit der Arbeit im Homeoffice gemacht. Es gibt Menschen, die diese Arbeit lieben während andere es kaum erwarten können bis sie wieder ins Büro gehen. Diese Menschen sind geselliger und möchten sich mit ihrer Kollegen austauschen. Introvertierte Menschen dagegen schätzen die Arbeit im Homeoffice sehr. Dort haben sie ihre Ruhe und können sich besser auf ihre Arbeit konzentrieren.

Kann man im Homeoffice Privates und Arbeit trennen?

Die Arbeit im Homeoffice macht es für viele Menschen nicht einfach private und berufliche Aufgaben voneinander zu trennen. Oft ist es so, dass einige Menschen sich im Homeoffice nicht so richtig auf ihre Arbeit konzentrieren können. Zurückzuführen ist dies darauf, dass Küche und Kaffeemaschine stets in der Nähe sind. Die Folge ist, dass Sie öfter aufstehen und somit möglicherweise die Arbeit vernachlässigen.
Dieser Fall muss nicht immer eintreten. Allerdings ist es nachvollziehbar, dass die Verlockungen zu Hause größer als in einem Büro sind. Das Homeoffice als ruhiger Ort bietet den Menschen dazu noch die Möglichkeit online ihre Privateinkäufe zu machen.

Was spricht nun für die Arbeit in einem Homeoffice? Ist es wirklich besser in einem Homeoffice zu arbeiten?

Vorteile Home-Office

Zunächst ist es so, dass Sie im Allgemeinen zu Hause weniger Ablenkung haben als im Büro und damit gleichzeitig von einer größeren Kreativität profitieren.

Die Situation Sie sicher gut: Sie besitzen gerade richtig Motivation an einem Projekt zu arbeiten und plötzlich werden Sie von einem Kollegen unterbrochen. Anschließend wissen Sie nicht mehr, wo Sie stehengeblieben sind.

Wenn Sie zu Hause arbeiten, fallen diese Unterbrechungen weg. Dadurch können Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren. Die Ruhe hat einen positiven Einfluss auf das eigene Arbeitsverhalten. Dadurch erhöhen Sie Kreativität und Produktivität.

  • Meetings bündeln
    Mit modernen Kommunikationsmethoden wie Zoom, Skype und Microsoft Teams kann man Meetings auch zu Hause abhalten. Durch das Homeoffice können Meetings effizienter abgehalten werden. Wenn Mitarbeiter beispielsweise nur dienstags und mittwochs präsent sind, können die Meetings gebündelt werden. Dadurch können die Mitarbeiter an den restlichen Tagen ohne Unterbrechungen arbeiten.

  • Zeitersparnis
    In Großstädten pendelt man meist lange zur Arbeit. Das kostet viel Energie und Zeit. Die Folge ist, dass Sie auf der Arbeit weniger produktiv sind. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Arbeit zu Hause im Homeoffice mit weniger Stress verbunden ist.

    Man muss sich auch vorstellen, dass die Work-Life-Balance unter dem Pendeln leidet. Man ist abends müde und hat keine Energie mehr Einkäufe und Haushalt zu machen. Darunter leidet das persönliche Wohlbefinden, welches wiederum einen Einfluss auf die Leistungen am Arbeitstag hat.
    Wer im Homeoffice arbeitet, verschwendet weniger Zeit und Energie. Die Arbeit kann nach einem morgendlichen Spaziergang sofort gestartet werden. Produktivität und Motivation steigen und es wird eine bessere Work-Life-Balance geboten.

  • Mehr Ruhezeiten
    Zeitmanagement ist im Homeoffice mit Schaukasten sehr wichtig. Die Arbeit zu Hause ermöglicht es Pausenzeiten individueller zu gestalten. Dadurch können Sie die Arbeit auf den eigenen Lebensrhythmus besser zuschneiden.
Homeoffice
Im Homeoffice eigenverantwortlich arbeiten

Copyright: Dmitrii Shironosov

Auch im Homeoffice in Bewegung bleiben

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass im Homeoffice vor allem die Bewegung noch mehr zu kurz kommt. Ein 20-minütiger Spaziergang oder eine Runde um den Block können bereits Wunder bewirken. Weiterhin helfen Dehnübungen und Sport in der Mittagspause um Muskelverspannungen zu reduzieren.

Wichtig ist, dass man die Pausenzeiten mit seinen Vorgesetzten und Kollegen kommuniziert. Dadurch verhindert man Missverständnisse.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.