Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Bürodienstleistungen – viele Berufe unter einem Dach

Lange Zeit galt „Büroservice“ als sichere Möglichkeit einen Dienstleister zu finden, der allgemeine Büroarbeiten erledigen kann und klassische Bürotätigkeiten wie Ablage, Buchhaltung, Terminverwaltung bearbeitet. Dieser Büroservice kann heute umfassender mit Bürodienstleistungen beschrieben werden. Dieser Begriff zeigt, dass sich hinter diesem Service wesentlich mehr verbirgt.

Inzwischen sind die Tätigkeiten rund um Büro und Verwaltung umfassender geworden. Im Allgemeinen sind sie technikbezogen, was ein fundiertes Wissen voraussetzt. Vor allem Freelancer decken ein breiteres Spektrum an Dienstleistungen für Tätigkeiten am Arbeitsplatz Büro ab. Diese bieten vor allem Spezialgebiete an.

Begriffsverschiebung von Büroservice zu Bürodienstleistungen

Wenn ich mir die Synonyme zu Service ansehe, beinhalten sie in erster Linie eine Betreuungsleistung, die eher ein Abarbeiten beinhaltet. Dienstleister bieten eher Hilfe an, die über reines Abarbeiten hinausgehen kann.

So ist es erklärlich, dass der gängige Begriff „Büroservice“ immer häufiger durch Bürodienstleistung ersetzt wird. Büroservice ist somit zu einem Teilbereich der Bürodienstleistungen geworden.

Einzelfirmen benötigen Dienstleister für Aufgaben rund ums Büro genauso wie von KMU. Selbst große Firmen greifen gern auf qualifizierte Bürodienstleister zu.

Bürodienstleistungen lassen sich in sechs Gruppen einteilen

Eine Spezifizierung innerhalb der Bürodienstleistungen ist notwendig, um der zunehmenden Aufgabenvielfalt als Anbieter besser gerecht zu werden.
Wer heute Bürodienstleistung anbietet, muss deshalb sein Fachgebiet genau definieren.

Büro und Verwaltung

  • Klassisches Sekretariat mit Korrespondenz und Terminverwaltung
  • Büroservice mit Ablage
  • Projektierung / Planung
    vorbereiten und organisieren firmenbezogenen Veranstaltungen aller Art
  • Schreibservice vor allem fachspezifischer Texte
  • Datenerfassung
  • Officemanagement wie Material- und Adressverwaltung
  • Telefonservice inbound:
    Anrufentgegennahme und – weiterleitung
  • Telefonmarketing outbound:
    Kundenpflege und Akquise / Vertrieb

 
Finanzen/Personal

  • buchhalterische Aufgaben
  • Finanzverwaltung
  • Controlling
  • Personalwesen mit Mitarbeiterverwaltung
  • Personalmanagement – Personal- und Organisationsentwicklung

 
Fremdsprachen

  • Dolmetschen
  • Übersetzen / Korrespondenz
  • Interkulturelle Kommunikation – neben Amerika, Asien und Russland auch Frankreich oder England
  • Export- und Außenhandel

 
Design und Gestaltung

  • Logogestaltung
  • Briefpapier sowie Visitenkarten
  • Flyer
  • Webdesign und Umsetzbarkeit durch Webprogrammierer
  • Farb-, Form- und Schriftberatung
  • Präsentationserstellung mit PowerPoint
  • Texten

 
PC und Internet

  • PC-Anschaffung, Wartung/Instandhaltung, Reparatur
  • Administration
  • Datenschutz und Rechtsvorschriften
  • Programmierung
  • Software für diverse Aufgaben in der Verwaltung

 
Training/Schulung und Beratung/Coaching

  • Mitarbeiterführung
    Kommunikation, Motivation, Zeitmanagement
  • Microsoft-Schulungen oder Spezialsoftware
  • Büroorganisation
    • Raumgestaltung, Arbeitsplatzgestaltung
    • Verwaltungssysteme (DMS)
    • Einführung neuer Verfahrensweisen der Arbeitsorganisation
  • Einzelplatzschulung mit Training on the Job

Die Bürodienstleistung klar erkennbar machen

Sicher gibt es in manchen Bereichen Überschneidungen von Aufgaben. Büroorganisation, die ein Schwerpunkt eines Angebots ist, kann die Umsetzung auch oft in Schulungen vermitteln. Und natürlich kann ein Büroservice kann durchaus buchhalterische Aufgaben übernehmen.

Als Anbieter sollten Sie sich jedoch davor hüten, einen „Gemischtwarenladen“ anzubieten. Denn die Gefahr besteht, dass Sie sich verzetteln. Das birgt die Gefahr, dass Sie zum Schluss nirgends wirklich qualitativ hochwertige Leistung anbieten.

Bieten Sie Leistungen in einer transparenten Darstellung an. Das schafft das notwendige Vertrauen.

Ergänzen im Verbund
Dass sich hier Möglichkeiten für Kooperationen ergeben ist ganz offensichtlich. Das fällt umso leichter, wenn sich die Bürodienstleister untereinander kennen und entsprechend auf professionelle Anbieter zurückgreifen können. Neben ergänzenden Aufgaben können auf Auftragsspitzen gemeinsam bewältigt oder Vertretungen übernommen werden.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

 

7 Gedanken zu “Bürodienstleistungen – viele Berufe unter einem Dach”

  1. Guten Tag Frau Radke,

    Ihre Einteilung der Bürodienstleistungen in „sechs Gruppen“ finde ich sehr interessant und kann ich ausnahmslos zustimmen. Wichtig hierbei sind jedoch individuelle Branchenlösungen und ein breites Branchenwissen (kein Angebot von der Stange). Mit einem fachlich schlecht besetzten Telefondienst vernichten Sie Aufträge im Voraus! Ein professioneller Telefonservice ist unabdingbar für den Erfolg jeder Unternehmung.

    Gerade in den kommenden Sommermonaten bleibt in vielen Unternehmen das Telefon unbesetzt. Daher sollte man einmal über die Beauftragung eines Telefonsekretariats nachdenken.

    Beste Grüße und auf viele weitere lesenswerte Beiträge in Ihrem Blog.

    Das Team von Bueroservice24.de

  2. Hallo und guten Morgen.

    Ich überlege mir, ob ich ein Bürodienstleistungsbüro aufmachen kann. Bin gelernter Automobilkaufmann, habe die Bundeswehr hinter mir und bin arbeitslos.Ich wohne in 23714 Bad Malente in Schleswig-Holstein.
    Gibt es von Ihnen Tipss für diese Selbsständigkeit?

    Danke

    • Hallo Herr Baluschek,

      viele Tipps finden Sie hier im Blog in den Kategorien. Beginnen Sie doch gleich mal mit dieser hier https://webdesign-bw.de/topics/existenzgruendung-rund-um-bueroservice-und-buerodienstleistung/

      Ein ganz wichtiger Tipp gleich zu Anfang. Achten Sie darauf, wenn Sie in Foren oder Blogs schreiben, dass Ihre Rechtschreibung einwandfrei ist. Denn das ist die allerwichtigste Voraussetzung für einen Bürodienstleister, dass er die alte und die neue Rechtschreibung beherrscht und sie stets beachtet.

      Viel Spaß beim Lesen im Blog 😉

    • Hallo, Herr Baluschek,

      verfügen Sie über Fachkenntnisse hinsichtlich der in einer Verwaltung / im Büro anfallenden Tätigkeiten? Bitte denken Sie daran, dass alles, was Sie in der Bundeswehr an Kommunikation getätigt haben, nicht auf die freie Wirtschaft übertragbar ist. Die dortigen Abläufe und Gepflogenheiten sind nicht (!) vergleichbar mit denen in Unternehmen.

      Alles Gute!

      Stefanie Röper

  3. Liebe Frau Radtke,

    gerade das Thema, sich NICHT als “eierlegende Wollmilchsau”, oder wie Sie es so schön formulierten “Gemischtwarenladen” zu präsentieren, ist meines Erachtens enorm wichtig. Selbstverständlich möchte der Gründer/die Gründerin am Anfang zeigen, was er / sie alles kann und bietet von A – Z alles an, aber, genau darin liegt der Fehler:

    Qualifizierung und Konzentration auf Kerndienstleistungen sind das Thema, und zwar ausgerichtet auf die Zielgruppe, die ich in meiner Region, mit meiner fachlichen Kenntnis und technischen Möglichkeiten erreichen kann. Das sollte jeder Selbstständige wissen. Alles andere ist nicht seriös.

    Übrigens: Gerade das Thema Buchhaltung ist mit Vorsicht zu genießen. Nicht jeder darf als Bürodienstleister oder als Büroservice das Thema laufende Buchhaltung anbieten, sondern nur, wenn er dafür entsprechend ausgebildet ist (als Buchhalter oder Kontierer o. ä.): Es gibt sog. erlaubnisfreie Buchführungshilfe und solche, die bereits in die Steuerberatungsaufgaben gehören (gemäß StBG)
    Wer hier keine genaue Abgrenzung seiner Tätigkeit vornimmt, kann abgemahnt und auf Unterlassung verklagt werden.

    Herzliche Grüße
    Stefanie Röper
    http://www.stefanie-roeper.de

  4. Liebe Frau Radtke,

    mal wieder vielen Dank für diesen tollen Artikel, der doch glasklar beschreibt, dass “BüroarbeiterInnen” ein breites Spektrum an Qualifikationen bieten. Danke auch für Ihre ständige Öffentlichkeitsarbeit, von der natürlich auch ich profitiere …

    Bei Design und Gestaltung könnte man vielleicht noch “Präsentationserstellung mit PowerPoint” hinzufügen.

    Viele Grüße,
    Andrea Kasten

    • Liebe Frau Kasten,

      danke für Ihren Tipp – ist schon eingearbeitet 😉

      Ich finde es sehr wichtig, dass Bürodienstleistung von Freelancern den Stellenwert erhält, den sie verdient.
      Allerdings sollen meine Artikel auch darauf aufmerksam machen, dass es große Unterschiede in der Qualität bei der Quantität der Anbieter gibt.
      Es freut mich, dass Sie diese Öffentlichkeitsarbeit zu schätzen wissen.

      Herzliche Grüße
      Astrid Radtke

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.