Das Blog rund um Büro und Büroservice

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Selbstvermarktung – Bestandteil des Marketings und der Kundengewinnung

21. Januar 2016 verfasst von Astrid Radtke

Es klang fast wie ein Hilferuf einer Starterin im Bereich Büroservice in einem Forum: “Ich wollte gern mal wissen, wie ihr eure Aufträge bekommt?” Was die Dienstleisterin wohl weniger erwartet hat, dass sich fast alle Antworten auf Marketingstrategien bezogen. Marketing verhilft Waren und Dienstleistungen zu vermarkten und ist damit der wichtigste Bestandteil der Kundengewinnung.

Für Selbstständige bedeutet das, dass das komplette Auftreten als Unternehmer Bestandteil des Marketing ist. Marketing muss deshalb entsprechend als ganzheitliches Konzept betrachtet werden, das bei einem Einzelselbstständigen wie einem Bürodienstleister zu ein hohem Anteil in seiner Außenwirkung besteht.

Selbstdarstellung – der erste Meilenstein des Marketing

Das beginnt – so erstaunlich das klingen mag – mit einer professionellen Website. Schreib- oder Grammatikfehler schon auf der Startseite sind leider nicht selten, aber ein absolutes KO-Kriterium. Da hilft auch ein optimales Design nichts mehr.

Der Interessent möchte wissen, mit wem er es zu tun hat. Auf der Website kann der Dienstleister seine Kompetenz zum Ausdruck bringen oder aber eben seine Inkompetenz aufgrund von Fehlern und mangelhafter Darstellung.

Neben der Website ist der Auftritt in den diversen sozialen Netzwerken ein wesentlicher Bestandteil des Marketing. Obwohl die Unternehmensseite und die private Seite getrennt sind, so ist es wie im Leben offline als Selbstständiger sind Sie immer ein Teil Ihres Unternehmens.

Eine Mischform privates Profil und Unternehmensseite, wirkt nicht nur unseriös, sondern kann teuer werden. Eine werblich genutzte Seite benötigt in allen sozialen Netzwerken ein Impressum. Die private Seite zu nutzen, um Werbung für das Unternehmen zu machen, hilft nichts, da diese Werbung nur persönliche Kontakte sehen. Oft wird diese Werbung nicht mal mit dem Werbenden in Verbindung gebracht.

Zielkunden definieren – Marketingstrategie anpassen

Am Anfang des Marketing steht: Wen möchte ich erreichen?

Dazu gehört eine klare Definition des Zielkunden:
  • Welche Kunden benötigen voraussichtlich meine Dienstleistung?
  • Wann wird meine Dienstleistung benötigt?
  • Benötige ich persönlichen Kontakt zu meinem Kunden – eher häufig, eher selten?
  • In welchem Umfeld bewegt sich mein Kunde?
  • In welchem Umkreis ist mein Kunde zu finden?
  • Wie kann ich Kontakt zu meinem Kunden aufnehmen?
  • Wo kann ich meine Dienstleistung anbieten?
  • Sind flexible Arbeitszeiten ein Vorteil für meinen Kunden?
  • Benötigt mein Kunde ergänzende Dienstleistung?

 

Damit Sie diese Fragen beantworten können, benötigen Sie als Starter eine Marktanalyse:
  • Gibt es meine Dienstleistung in meinem Umfeld bereits?
  • Gibt es die von mir definierten Kunden in meinem näheren Umkreis?
  • Gibt es Mitbewerber, mit denen ich mich ergänzen kann?
  • Gibt es Mitbewerber, die eine Dienstleistung, die ich habe, nicht anbieten?

 
Führen Sie auch eine Marktanalyse durch, wenn Sie schon länger selbstständig tätig sind, denn die Gegebenheiten in Ihrem Umfeld ändern sich. Oft ändert sich im Laufe Ihrer Tätigkeit zusätzlich Ihr Angebot, das eine neue Zielgruppe anspricht.

Marketing als Bestandteil der Akquise – punkten Sie mit Inhalten / Content

Wer sich selbstständig gemacht hat, merkt schnell, dass er immer ein Stück seines Geschäfts mit sich trägt. Unabhängig davon, wo er hinkommt, wird er über seine Idee, sein Arbeitsfeld erzählen. Die Akquise ist vermehrt auf die Weiterverbreitung durch Mund zu Mund Propaganda angewiesen, denn Kaltakquise über Telefon oder E-Mail sind laut UWG schon länger verboten. Das Internet ist nur ein Marketingkanal und stellt sich als zeitaufwändig dar.

Um über die eigene Tätigkeit immer wieder zu reden, seine Geschäftsidee immer wieder vorzustellen, muss ein konkreter Arbeitsbereich definiert sein. Ein Büroservice allein sagt alles und zugleich nichts. Füllen Sie Ihr Tätigkeitsfeld entsprechend mit Inhalten – Inhalten, die Sie genauso auf Ihrer Website darstellen können. Inhalte oder wie es häufig heißt “Content”, ermöglichen Ihnen sich aus der Menge der Anbieter herauszuheben.

Besonders ein Spezialgebiet kann beim Gesprächspartner unerwartetes Interesse wecken. Das gilt für alle Bereiche der Bürodienstleistung von Buchhaltung bis Webdesign.

Internetmarketing – soziale Netzwerke

Sich im Netz bekannt zu machen, ist für viele eine kostengünstige Alternative. Dabei sollten Sie aber beachten, dass Sie hierbei viel Zeit aufwenden müssen.

Voraussetzung ist eine professionell gestaltete Website, die neben Ihrem Angebot einen Eindruck über Ihre Kompetenz und Ihre berufliche Erfahrung gibt. Ein allgemeines Angebot zu Bürodienstleistung hat heute keine Chance von irgendwelchen Suchmaschinen gefunden zu werden, selbst wenn Sie versuchen das über SEO optimieren zu lassen.

Überprüfen Sie Ihr Erscheinungsbild im Internet. Das beginnt mit Ihrem Profilfoto und endet mit Ihrem Umgangston in Diskussionen. Im Internet hinterlässt jeder Spuren. Wer sich rund um das Büro eine Selbstständigkeit aufbauen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass seine Texte möglichst fehlerfrei sind. Eile ist hier keine gute Ausrede, denn die besteht auch während des Auftrags, der bei einem Kunden bewältigt werden muss. Jeder Beitrag in einem Blog oder einem Forum kann von einem potentiellen Kunden gelesen werden und sollte neben fachlicher Kompetenz auch alle Regeln eines korrekten Umgangstons aufweisen.

Das gilt genauso für Ihr Profilfoto, das mehr über Sie aussagt, als Ihnen bewusst ist. Verstecken Sie sich nicht hinter einer Komikfigur oder einem Schild. Wenn Sie – wie ich ein Symbol – auf Ihrer Unternehmensseite verwenden, präsentieren Sie sich auf Ihrer Website mit einem professionellen Foto. Ihr Kunde möchte wissen, mit wem er es zu tun hat.

Bekannt machen ist eine Seite der Medaille, die andere Seite ist die professionelle Umsetzung. Das gilt beim Stammtisch in der Kneipe um die Ecke oder im Verein genauso wie bei einem Empfang irgendeines Verbandes bzw. im Internet. Was im Internet die Website ist, ist für den persönlichen Kontakt die Printausstattung wie Flyer und/oder Visitenkarte.

Zu glauben, dass Sie als Starter erst in die Werbung einsteigen können, wenn Sie das notwendige Einkommen erzielt haben, erweist sich als fataler Fehler: Denn erst ein gewisser Bekanntheitsgrad wird zum Kunden führen, der Ihnen die Einnahmen bringt, die Ihre Selbstständigkeit auf lange Sicht ermöglichen. Ohne eine gute Selbstvermarktung gekoppelt mit einer sinnvollen Marketingstrategie werden Sie langfristig keine Kunden gewinnen.

Wichtig ist, dass Sie sich in allem, was Sie tun und sagen sich selbst wiederfinden – wie es heute so schön heißt: Dass Sie authentisch bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , , , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

4 Kommentare zu “Selbstvermarktung – Bestandteil des Marketings und der Kundengewinnung”

  1. […] Marketing – ein Bestandteil der Selbstvermarktung […]

  2. […] Selbstvermarktung – Bestandteil des Marketing und der Kundengewinnung […]

  3. […] Selbstvermarktung – Bestandteil des Marketings und der Kundengewinnung […]

  4. […] Selbstvermarktung – Bestandteil des Marketings und der Kundengewinnung Astrid Radtke (@BD_in) in Bürodienste in:: Es klang fast wie ein Hilferuf einer Starterin im […]

Hinterlasse eine Antwort


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sind Newsletter noch aktuell? - Zwei Antworten möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Folgen Sie uns auf:


 


follow us in feedly
 
logo

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Pressemitteilungen

"Bürodienste in:" – der schnelle Klick vom Unternehmen
zum Bürodienstleister in Unternehmensnähe

"Bürodienste in:" – Ein Jahr Weblog

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz