Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Anschaffung eines Bürostuhls – Kriterien für eine Entscheidung

Wie lange nutzen Sie schon den Stuhl auf dem Sie gerade vor dem PC sitzen? Ist es überhaupt das, was man landläufig unter einem Bürostuhl versteht? Oder nehmen Sie sich seit Monaten vor: „Ich sollte endlich mal was für mich tun und einen richtigen Bürostuhl anschaffen“.

Wer sich ein Home-Office einrichtet, für Mitarbeiter Bürostühle sucht oder einen abgesessenen Stuhl ersetzen möchte, bekommt ein Überangebot an Möglichkeiten. Kriterien, nach denen eine Entscheidung getroffen werden soll, sind nicht immer leicht zu finden. Neben dem Preis spielt der gesundheitliche Aspekt eine immer bedeutsamere Rolle.

Ergonomie und Sitzen

85% der Zeit im Büro wird mit Sitzen verbracht, worauf der medizinische Arbeitsdienst der Universität Freiburg hinweist . Da Haltungsschäden allein 30% der Kosten bei den Krankenkassen ausmachen, werden einige Forderungen in Bezug auf Synchronmechanik gestellt

  • Dynamische Rückenlehne: Sie sollte sich den Bewegungsabläufen anpassen und sogenanntes „dynamisches Sitzen“ fördert.
  • Verstellbarkeit: Neben den Armlehnen und der Rückenlehne in der Höhe sollte ein Bürostuhl auch auf das Körpergewicht einstellbar sein.
  • Sitzfläche: Diese sollte der Körpergröße angepasst werden können.

 
Neben einem schlechten Bürostuhl fördert Bewegungsmangel darüber hinaus die Rückenprobleme: vom Schreibtisch – zum Aufzug – ins Auto – vor den Fernseher – ins Bett.

Bürostuhl – nicht nur eine Frage des Preises

Einen Bürostuhl sollte man nach Möglichkeit „Probe sitzen“. Bei der Vorüberlegung für eine Anschaffung spielen ein paar grundsätzliche Überlegungen eine Rolle.

  • Chefsessel: Es gibt durchaus Menschen, die sich auf sündhaft teuren Chefsesseln gar nicht wohlfühlen.
  • Gebrauch: Wer nicht allzu oft auf seinem Stuhl sitzt, muss sich keine so großen Gedanken zum Verschleiß machen.
  • Nutzung: Wer auf seinem Stuhl immer wieder zwischen Arbeitsstellen wechselt, benötigt einen anderen Stuhl als jemand, der relativ statisch vor dem PC sitzt.
  • Unterschiedliche Aufgaben: Bei Bürostühlen denkt man in erster Linie, an die Stühle, auf denen man selbst sitzt. Dabei kommen in viele Büros Kunden, Interessenten oder Geschäftspartner. Die lässt man gewöhnlich nicht rumstehen 😉

 
Diese Überlegungen fließen neben dem gesundheitlichen Aspekt in die Preisfindung mit ein.
Bezeichnungen finde ich manchmal verwirrend. Für mich ist alles irgendwie ein Bürostuhl. Einen guten Überblick über die Vielzahl von Bürostühlen und deren unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten habe ich unter Viking gefunden.

Schön finde ich, dass Bürostühle inzwischen farbenfroher sind und nicht ausschließlich in den üblichen Farben schwarz oder anthrazit angeboten werden, wenngleich diese Farben immer noch überwiegen.

Auch im Home-Office sollte auf einen Stuhl geachtet werden, der den individuellen Bedürfnissen gerecht wird. Wer hier Abstriche macht, sollte sie durch Bewegungsübungen während der Arbeit ausgleichen.

Fazit für mich, je weniger sich jemand bei der Arbeit und in der Freizeit bewegt, desto hochwertiger sollte der Stuhl sein, auf dem er die meiste Zeit des Tages verbringt. Wer einmal mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, bekommt oft nicht die Hilfe, die er sich erwünscht, wenn gleich sie leicht zu lindern wären.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

5 Gedanken zu “Anschaffung eines Bürostuhls – Kriterien für eine Entscheidung”

  1. Danke für die ausführliche Ausarbeitung!
    Bin durch diesen Artikel viel weiter gekommen in Sachen “Welchen Bürostuhl nehme ich jetzt überhaupt?”
    Man muss eben bedenken, dass die Produktpalette in der Vergangenheit sehr stark gestiegen ist. Früher gab es Stuhl A oder B.. heute reicht das Alphabet lange nicht mehr aus…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.