Das Blog rund um Büro und Büroservice

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Der erste eigene Messeauftritt – so klappt’s

21. März 2016 verfasst von Birte Fuchs

Gerade Jungunternehmer und Gründer fürchten sich oft vor ihrem ersten eigenen Messeauftritt. Denn der finanzielle Aufwand ist recht hoch und der Erfolg des Messeauftritts kaum zu beziffern. Werden allerdings einige Punkte berücksichtigt, kann die Wirkung eines Messeauftritts enorm sein.

Viele Unternehmen, unabhängig von der Branche, investieren jährlich einen nicht unerheblichen Teil ihres Marketingetats in einen oder mehrere Messeauftritte. Doch wie sollte der ideale Messestand aussehen und was benötigt man dazu? Wo liegen die großen Vorteile dieser Marketing-Maßnahme?

Was wird für den perfekten Messestand benötigt?

Nicht nur für Jungunternehmer ist das Thema Budget für eine Messe ein schwieriger Planungsprozess. Denn nicht nur der Messestand selbst muss vom Budget abgedeckt sein. Hinzu kommen noch weitere Kosten für Transport und Entsorgung des Messestandes, die Standflächenmiete, sowie die Kosten fürs Personal und für deren Übernachtung. Außerdem müssen die Vermarktung der Messeteilnahme und das Anfertigen von Printunterlagen berücksichtigt werden, da diese Maßnahmen ebenfalls zu den Kosten für eine Messe gehören.

Der erste Messeauftritt ist in der Regel eine Reduzierung auf das Wesentliche. Am Messestand selbst kann die Präsentation durch einige Elemente erweitert werden, sodass auf kleinster Fläche ein großes Spektrum an Leistungen und Produkten präsentiert werden kann. Durch mobile Systeme kann bei dem Transport und der Montage einiges eingespart werden.

Egal für welches Messesystem man sich entscheidet, die Abstimmung auf das eigene Corporate-Design ist wichtig, da so Außenstehenden auf einen Blick klar wird, was der Vorteil und die Besonderheit des Unternehmens sind. Häufig entscheiden nur wenige Augenblicke, ob ein Messeauftritt als interessant und relevant eingeschätzt wird. Unsichtbare Stauraumkabinen, Vergrößerung der Werbeflächen durch Deckenhänger oder Türme, Rollups, Kundenstopper, die es bei diesem Anbieter gibt sowie kleine Sitzgelegenheiten und Theken gehören zur Grundausstattung.

Darum lohnt sich für Jungunternehmer der Messeauftritt

Egal ob Besuchermesse oder Fachmesse, mit einem stimmigen Konzept auf der Messe können Unternehmen Kunden akquirieren, wichtige Geschäftskontakte knüpfen und ihre Leistungen oder Produkte bekannter machen. Je nach Größe der Messe und der Relevanz zur Zielgruppe kann ein Messestand eine lohnende Sache sein. Wichtig in diesem Zusammenhang sind auch die sozialen Netzwerke, die von dem Unternehmen dazu genutzt werden können, um ihren Messeauftritt bekannter zu machen.

Checkliste für den Messestand

Ihren Messestand mit Leben füllen © istock.com/DSGpro

Ihren Messestand mit Leben füllen
© istock.com/DSGpro


Um Ihren Messestand ansprechend einzurichten, sollten Sie vor allem die drei folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Corporate Identity des Messestands
    Nur ein perfekter Messestand ist in der Lage, die Aufmerksamkeit potenzieller Geschäftspartner und Kunden auf sich zu ziehen, ohne in seiner Aufmachung unseriös oder unprofessionell zu wirken. Es ist daher angebracht, bei der Ausarbeitung eines Designs mit einem Fachmann für Messebau zusammenzuarbeiten. Die Corporate Identity steht dabei ganz klar im Vordergrund, denn der Messebesucher muss in der Lage sein, bereits aus der Ferne und im dichten Gedränge den Stand der gesuchten Firma problemlos zu erkennen.

  • Geschultes Personal für die Messe auswählen
    Nur kompetentes und geschultes Personal kann Fragen über das Unternehmen sowie über die Produkte beantworten. Unbedingt ist zu vermeiden, ungeschulte Messehostessen damit zu beauftragen, am Standeingang lediglich Flyer zu verteilen. Stattdessen gehören erfahrene Mitarbeiter oder gut gebriefte Hostessen an den Stand, die in der Lage sind, den Besuchern und Interessenten die anfallenden Fragen zu beantworten.

  • Trennung des Stands in Geschäfts- und Präsentationsbereich
    Der perfekte Messestand trennt die Produktpräsentation von den Bereichen für Gesprächen, beispielsweise kleinen Sitzgruppen oder Stehtischen.

 
Da diese drei Aspekte vor allem bei Gründermessen aufgrund von Platzmangel nicht immer eingehalten werden können, ist es von Vorteil, wenn Sie die Örtlichkeiten kennen.

Vor allem beim Aufstellen von Kundenstoppern oder Plakatrahmen müssen Sie darauf achten, dass sich diese mit dem Nachbarstand nicht überlappen oder in den Gesprächsraum ragen.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.

Aktuelle Umfrage

Sind Newsletter noch aktuell? - Zwei Antworten möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Folgen Sie uns auf:


 


follow us in feedly
 
logo

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz