Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Werbeartikel, Kundenbindung und Branding

27. November 2015 verfasst von Gastautorin Jessica Krüger

Wer mag sie nicht – die kleinen Werbegeschenke, die von Unternehmen oder politischen Parteien verschenkt werden. Werbeartikel sind ein wichtiger Baustein in jedem Marketingkonzept und sollte von keinem Betrieb und sei er noch so klein oder groß unterschätzt werden. Mit kleinen Geschenken wie Kugelschreibern, Taschen, Bekleidung oder andere Artikel kann die Aufmerksamkeit von Kunden leicht gewonnen werden. Dieses klassische Marketinginstrument kann für ein Unternehmen weitreichende positive Folgen haben.

Chancen für kleine und mittlere Unternehmen

Im Vergleich zu vielen anderen Werbemaßnahmen genießen Werbeartikel eine große Akzeptanz bei den Kunden. Kleine Geschenke, die mit dem Firmenlogo versehen sind, bleiben im Gedächtnis des Kunden, denn jedes Mal wenn ein Kunde diese kleine Aufmerksamkeit verwendet, wird unbewusst wieder an das Unternehmen erinnert. Langfristig prägt sich das Unternehmen in das Gedächtnis ein. Außerdem ist der Effekt, dass Werbung buchstäblich „greifbar“ wird, nicht zu unterschätzen, denn im Vergleich zu TV- oder Radiospots bzw. Werbung in den Printmedien wird hier ein weiterer Sinn in die Werbung miteinbezogen, wodurch wiederum der Werbeeffekt nachhaltiger ist.

Kunden werben lassen

Ein angenehmer Nebeneffekt den Werbeartikel besitzen, ist, dass Kunden indirekt für ein Unternehmen werben. Jedes Mal, wenn einer der Kunden den Werbeartikel benutzt, macht er in seinem näheren Umkreis Werbung für das Unternehmen, das den Artikel verschenkt hat. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass damit auch Personen erreicht werden, die in die Zielgruppe des Unternehmens fallen. Besonders wenn Geschenke auf die Zielgruppe abgestimmt sind, wird der Werbeeffekt noch größer. Die Auswahl eines geeigneten Werbegeschenks ist daher sehr wichtig. Steht ein Unternehmen für Sportlichkeit, bieten sich mit dem Firmenlogo bestickte Mützen und Jacken an, die zum Sport getragen werden können. Setzt ein Unternehmen auf Bildung, dann sind Schreibblöcke, Haftnotizen oder Kugelschreiber ein passendes Geschenk. Auch den Klassiker der Geschäftsausstattung birgt eine gute Möglichkeit der Eigenwerbung: Das Briefpapier. Der mit dem Firmenlogo versehene Kugelschreiber sollten im Übrigen bei keinem Unternehmen fehlen, denn sie können einerseits als Werbeartikel mit hohem Nutzen verschenkt werden, andererseits auch intern an Mitarbeiter ausgegeben werden, um auch die emotionale Bindung an das Unternehmen mit kleinen Geschenken zu verbessern.

Qualitativ hochwertige Präsente

Damit ein positiver Werbeeffekt erzielt wird, sollte bei den Kundengeschenken auf eine hohe Qualität und deren Nutzbarkeit geachtet werden. Geht ein Geschenk nach mehrmaliger Benutzung kaputt, werden auch negative Emotionen mit dem Unternehmen verbunden und der Effekt über die Freude ein Geschenk erhalten zu haben, ist dann wie weggewischt. Neben der hohen Qualität sollte auch immer auf die Nutzbarkeit eines Geschenkes geachtet werden. Je länger und häufiger es verwendet werden kann, desto größer ist der Werbeeffekt. Artikel wie Feuerzeuge werden deshalb zunehmend seltener ausgegeben, da Feuerzeuge nur selten eingesetzt werden und zudem mit dem negativen Image des Zigarettenrauchs behaftet sind. Immer beliebter und passender hingegen sind kleine technische Geschenke wie USB-Sticks – sie haben den Vorteil, dass darauf sogar noch etwas Werbematerial für den Kunden gespeichert werden kann oder bedruckte Mousepads.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , , ,

ein Kommentar zu “Werbeartikel, Kundenbindung und Branding”

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was erwarten Sie von der Digitaliserung?

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.


 
follow us in feedly
 

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit