Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Persönliche Nachricht – PN Ihr Privatbereich online

4. Oktober 2014 verfasst von Astrid Radtke

Persönliche Nachrichten werden verschickt, wenn nicht alle Kontakte mitlesen sollen, was man sich in einem privaten Gespräch zu sagen hat. PN könnte man als Austausch im „Separee“ bezeichnen. Mit wem und unter welchen Umständen Sie mit einem Kontakt eine persönliche Nachricht austauschen, kann verschiedene Gründe haben.

Wichtig scheint mir allerdings zu sein, das System Social Media insgesamt zu verstehen.

Informationen teilen – sich zwanglos austauschen

Hauptmerkmal der sozialen Netze ist, Informationen zu tauschen.

Das kann auf vielfältige Art erfolgen:
  • Statusmeldung
    Sie stellen ein Thema zur Diskussion oder teilen einen Link zu einer Meldung, ein Bild oder ein Video.
  • Gruppen
    Sie sind Teilnehmer in einer oder mehreren Gruppen, die Ihren beruflichen oder privaten Interessen entsprechen. Diese sind teilweise öffentlich oder geschlossen z. B. Gruppe Bürodienstleistungen oder Texte für Blogs und tauschen sich fachlich aus.
  • Diskussionen unter Meldungen der verschiedenen Online-Medien
    Sie lesen in den Online-Medien einen Artikel (möglichst mehr als nur Überschrift und Teaser) und nehmen an der Diskussion zum Thema teil.
  • Diskussionen in der Timeline eines Kontaktes
    Sie beteiligen sich an einer Diskussion eines Kontaktes, die sich aus einer Statusmeldung oder einem eingestellten Link ergibt.

 
Alle Beiträge, die Sie posten, lassen sich in Ihrer Chronik verfolgen. Die meisten Ihrer Aktivitäten bleiben nicht ohne Resonanz. Zu jeder Aktivität von anderen in „Strängen“, an denen Sie beteiligt sind oder in Ihrer Chronik, erhalten Sie eine E-Mail direkt auf Rechner oder Smartphone.

Persönliche Nachricht – Chatten

Persönliche Nachrichten ermöglichen einen Austausch, ohne dass sich Personen aus Ihren Kontakten daran beteiligen können.

Neben der einzelnen PN ermöglicht das Chatten eine Unterhaltung, da Sie auf keine E-Mail-Nachricht warten müssen. Vergessen Sie aber nicht, dass alles von den Betreibern archiviert wird einschließlich der Bilder, die Sie teilen. Dieses Chatten (facebook) oder das sog. Hangout (google +) kann bei Bedarf auf mehrere Personen erweitert werden. Beim „Hangout“ kann zusätzlich über Webcam direkt kommuniziert werden. Der Austausch erfolgt in beiden Systemen ausschließlich mit den gewünschten Personen.

PN haben eine Reihe von Funktionen, sie können:
  • Missverständnisse in einer Diskussion ausräumen
  • persönliche Gedanken austauschen
  • rein Privates besprechen
  • Interessenten auf Wunsch über das Angebot informieren
  • Auskunft geben, über Bereiche, die nicht an die Pinnwand passen
  • mit einem Geschäftspartner Kontakt aufnehmen

 
Geben Sie vor allen Dingen bei einem neuen Kontakt nicht mehr Persönliches preis, was nicht auch in Ihrem Profil zu finden ist. Seien Sie sparsam mit Angaben in Ihrem Profil.
Tauschen Sie sich nur mit Ihren Kontakten aus. Manche Nutzer sind so höflich und fragen an, ob eine Kontaktaufnahme in Ordnung sei. Das bietet dennoch keine Sicherheit auf eine seriöse Kontaktfrage.

Wirklich persönliche Dinge sollten Sie deshalb nach wie vor über normale E-Mail abwickeln.

Soziale Medien – eine Einstellungssache

Mails können auch kommen, wenn Sie Teilnehmer einer Gruppe sind. So las ich kürzlich ein etwas genervtes Post, nachdem ein Beitrag vom Administrator in einer Gruppe veröffentlicht wurde:

„ICH bitte Sie, mir in Zukunft keine Mails mehr zu zusenden,
da ich auch bisher um keinen Kontakt mit Ihnen gebeten habe.

Freundliche Grüße“

Diese Nachricht gehört nicht in einen Strang. Andererseits erlauben viele User erst eine persönliche Nachricht, wenn ein Kontakt besteht. Benachrichtigungsfunktionen von Gruppen und die entsprechende Einstellung sollten bekannt sein, um solche Posts zu vermeiden. Die Gruppenteilnehmer reagierten in dem Fall etwas amüsiert.

Die Einstellung zu sozialen Netzen können Sie also ruhig wörtlich nehmen und in den „Einstellungen“ des entsprechenden Netzes vornehmen.

Es hängt ausschließlich von Ihnen ab, wie Sie Facebook, Google + etc. nutzen wollen, welche Benachrichtigungen Sie erhalten und mit wem Sie nur lockeren Kontakt haben möchten. Wer sehr aktiv ist und viele Kontakte aufbaut, kann mit gut 100 und mehr Benachrichtigungen pro Tag in seinem E-Mail-Postfach rechnen.

Persönliche Nachrichten kommen zeitverzögert ebenso als E-Mail, wenn sie eine Weile nicht in Ihrem Netz aktiv waren. Eine gute Organisation dieser Mails ist also wichtig, um die Nachrichten zu filtern, auf die Sie reagieren möchten.

In der persönlichen Unterhaltung sollte ein gewisser Stil gewahrt bleiben. Ein häufiger Austausch verhilft tatsächlich eine Person etwas kennen zu lernen. Ständige Kontaktaufnahme über PN kann andererseits zu einem grundsätzlichen Abbruch des Kontaktes führen. Persönliche Nachrichten bei einem neuen Kontakt sollten also behutsam angegangen werden. Ein ständiges „Hallo“ oder „Ah, schön, dass Du wieder online bist“ fallen eher unter Belästigung.

Neuland – nicht für Unternehmen

Wer geschäftlich in Netzwerken unterwegs ist, sollte sich deshalb unbedingt mit den Gepflogenheiten und Einstellungsmöglichkeiten des genutzten Netzes vertraut machen. Er zeigt damit die notwendige Sorgfalt, wenn er sich online bewegt. Dies lässt Rückschlüsse auf seine Arbeitsweise zu.

Der Umgang mit Daten, Kommunikationsverhalten, Einhaltung von Rechtsvorschriften und das Lesen von Verfahrensweisen gehören für ein Unternehmen zu den Basics. Wer diese Basics nicht beherrscht, ist schneller Ziel von zweifelhaften Kontakten.

Zum Üben kann ein privates Konto sinnvoll sein, um die Mechanismen in facebook und Google + einordnen zu können. Bei Xing als reinem Geschäftsportal hilft zunächst mitlesen. Sie können in allen Netzwerken Ihre Kontakte fragen, wenn Sie etwas ändern wollen und noch unsicher sind. Im Allgemeinen sind die Möglichkeiten selbsterklärend und über entsprechende Dialogfenster zu öffnen. Leider haben diese Dialogfenster alle unterschiedliche Öffnungssymbole, angefangen mit dem bekannten kleine Pfeil bis zu drei Punkten oder Sternen. Diese können mit der linken Maustaste angeklickt werden und öffenen eine entsprechende Auswahl.

Wer die sozialen Netzwerke beruflich nutzen möchte, sollte die Gepflogenheiten kennen, damit seine Professionalität gewahrt bleibt. Dabei ist es wichtig Privates und Berufliches zu trennen.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

2 Kommentare zu “Persönliche Nachricht – PN Ihr Privatbereich online”

  1. […] Persönliche Nachricht – PN Ihr Privatbereich online […]

  2. […] Persönliche Nachricht – PN Ihr Privatbereich online Astrid Radtke (@BD_in) in Bürodienste in:: Persönliche Nachrichten werden verschickt, wenn nicht […]

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was erwarten Sie von der Digitaliserung?

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.


 
follow us in feedly
 

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit