Das Blog rund um Büro und Büroservice

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Kein Arbeitsplatz kommt ohne Kaffee aus

6. Januar 2017 verfasst von Astrid Radtke

Ich habe noch keinen Arbeitsplatz erlebt, an dem die Mitarbeiter auf Kaffee verzichten. Je nach Branche schwankt der Kaffeekonsum. Vor allem der kreativen Branche sagt man nach, dass sie regelrecht Kaffee süchtig sei.
Dass eine regelmäßige Verfügbarkeit von möglichst frischem Kaffee eine gewisse Organisation voraussetzt, wird dabei gerne übersehen.

Gratiskaffee in Unternehmen ist eher selten

Der Kaffee soll immer bereitgestellt sein und schmecken soll er auch noch. Guter Kaffee fördert die Arbeitsmoral. Von zehn Möglichkeiten die Arbeitsmoral zu fördern, belegt Kaffee den Platz acht. Das Handelsblatt schreibt, dass hier in der Bereitstellung bei vielen Unternehmen Nachholbedarf besteht.

Dass dieser Kaffee zudem nicht schmeckt und dass die unterschiedlichen Wünsche nicht immer befriedigt werden, ist ein zusätzliches Manko. Dennoch fehlt der berühmte Becher Kaffee an keinem Arbeitsplatz.

via 2.bp.blogspot.com

Oft wird deshalb der Kaffee von der Bürogemeinschaft verwaltet.

„Kaffee ist alle“

Der Bedarf an Kaffee ist groß, das Bedürfnis für dessen Verfügbarkeit zu sorgen, hält sich in Grenzen.
Haben Sie manchmal das Gefühl, dass immer dann neuer Kaffee gemacht werden muss, wenn Sie eine Tasse holen wollen? Steigerungsfähig ist das nur noch, wenn zwar Kaffee in der Kanne ist, aber schon eher aussieht wie flüssiges Kaffeekonzentrat und entsprechend riecht. Genießbar ist der jedenfalls nicht. In beiden Fällen, müssen Sie neuen Kaffee machen.

Wenn Sie einen ganz schlechten Tag erwischen, ist auch kein Kaffeepulver mehr da.

Der Kaffee für Kaffeemaschinen – unabhängig ob Pads oder Pulver, muss gut durchorganisiert sein.
  • Einkauf
    Neben Pads und/oder Filterkaffee muss jemand Milch, Zucker sowie Filtertüten im Auge behalten und bei Bedarf besorgen.
  • Pflege
    Jeder Nutzer kümmert sich zwar um seinen Kaffeebecher, aber die Kannen spült kaum jemand. Diese bekommen im Laufe der Zeit ein etwas unappetitliches Erscheinungsbild. Zudem muss die Maschine von Zeit zu Zeit entkalkt werden.
  • Kostenbeteiligung
    Hier zeigt sich, dass die Kaffeekasse oft wenig gefüllt ist – aus welchen Gründen auch immer.

 
Ärger und Unzufriedenheit sind unvermeidbar. Vor allem in größeren Firmen werden deshalb vermehrt Kaffeevollautomaten angeschafft.

Rundumservice bei Kaffeemaschinen

Natürlich gibt es die Alternative aus dem Automaten. Sie stecken ihr Geld in den Automaten, stellen ihren Pappbecher drunter und trinken eine meist undefinierbare Brühe, von der die Lebensgeister weniger vom Coffein als vom furchtbaren Geschmack geweckt werden. Ich habe jedenfalls aus solchen Automaten noch nie einen genießbaren Kaffee bekommen. Im Grunde sind diese Automaten nichts anderes als große Kaffeekannen mit entsprechend abgestandenem Kaffee.

Inzwischen gibt es solche Automaten immer seltener. In Firmen ab 20 Mitarbeitern aufwärts werden diese durch kleine vollautomatische Maschinen ersetzt, die jedem Kaffeegeschmack gerecht werden. Um einen größeren Mitarbeitrstab damit zu versorgen, sind die Anschaffungskosten für solche Allrounder, die stets frischen und genießbaren Kaffee bereitstellen, allerdings immens. Deshalb gibt es immer mehr Anbieter, die diese Kaffeemaschinen vermieten.

Was Unternehmen vor dem Anmieten von Kaffeevollautomaten abschreckt, sind bestimmte Vertragslaufzeiten durch Mietverträge. Ich habe nun ein Kaffeemaschinenleasing mit dem passenden Namen „coffee at work“gefunden, bei dem keine Vertragslaufzeit notwendig ist.

Mit zunehmendem Service steigt das Interesse an einer Anmietung. Neben dem Schwerpunkt auf hochwertigen Kaffee gibt es einen ausgefeilten Service, der keine versteckten Kosten beinhaltet. Vertrauen ist die beste Basis für eine langanhaltende Kundenbeziehung.

Ein guter Service bietet
  • Bereitstellung aller notwendigen Verbrauchsmaterialien
  • Wartungs- und Pflegeservice
  • Ersatzteile
  • Reparaturen sowie Verbrauchsmaterialien
  • überprüfbare Kundenzufriedenheit

 
Die Gewährleistung von entsprechender Hygiene wird hier nach jeder 1.000 Tasse kontrolliert. Besser als Leasing oder Miete: Ein All-inclusive-Pauschalangebot für den betrieblichen Kaffeeautomaten sorgt für transparente Kosten. Diese lassen sich gerechter auf alle Mitarbeiter umlegen.

Kaffee nach Geschmack ©coffe-at-work

Kaffee nach Geschmack
©coffe-at-work


Eine Kaffeepause ist ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsalltags, um ein bisschen Abstand zu gewinnen, um anschließend wieder mit neuer Energie seine Arbeit fortzusetzen. Zudem macht Kaffee kreativ wie Kunst und Kaffee beweist.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sind Newsletter noch aktuell? - Zwei Antworten möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.


 
follow us in feedly
 

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit