Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Kostenloser Download

20. Oktober 2013 verfasst von Astrid Radtke

Ob E-Book oder Mustertexte, ob Software oder Tool ich finde sie immer wieder diese „kostenlosen“ Downloads. Auch heute wurde ich wieder auf so einen kostenlosen Download aufmerksam gemacht: Office-Vorlagen. Sätze wie „Bevor Sie die heruntergeladenen Pakete auf Ihrem PC entpacken, registrieren Sie sich mit einer E-Mail-Adresse bei Francis. Anschließend erhalten Sie einen Zugangscode zugeschickt, mit dem Sie die Vorlagen auf Ihrem Computer freischalten.“ machen mich inzwischen stutzig.

Dennoch kann ein kostenloser Download interessant sein, es sollten nur ein paar Dinge beachtet werden.

Download mit Email-Adresse

Mit dieser Art von Email-Marketing lassen sich keine neuen Kunden gewinnen. Ein Download, der eine Email-Adresse erfordert, sieht dies als ersten Kundenkontakt. Damit erteilt man trotzdem keine Erlaubnis zur Übersendung von

  • Newsletter
  • Werbung
  • Software mit der Option bei Gefallen Geld zu überweisen
    z. B. für ein einfaches Programm für die Steuer

  • Sonstigen Angeboten

 
Hier gibt es klare gesetzliche Regelungen. Wer dagegen verstößt, ist sogar abmahnfähig. Allerdings scheinen die meisten, die Newsletter über diesen Weg versenden, damit zu rechnen, dass kaum jemand den Weg des Abmahnens wählt. Vor jedem Abmahnverfahren wird heute zudem geraten, darauf hinzuweisen, dass diese Emails unerbeten sind. In diesem Schreiben kann klar auf das geltende Recht hingewiesen werden:

  • Das Überlassen einer Emailadresse ist keine Einwilligung für weitere Kontakte in welcher Form auch immer
  • Newsletter usw. dürfen nur auf ausdrücklichen Wunsch eines Kunden/Interessenten versandt werden. Die Möglichkeit sich auszutragen ist nicht ausreichend
  • Ein einmalige Bewilligung berechtigt nicht zu einem fortlaufenden Newsletterversand

Angebote kostenloser Downloads qualifizieren

Insbesondere bei Software muss darauf geachtet werden, dass man sich keine Schadware auf dem Rechner installiert. Deshalb sollten diese Angebote nur auf Seiten wie Computerwoche oder anderen bekannten Zeitungen und Portalen aktiviert werden. Diese verlangen übrigens nie Email-Adressen.
Zudem können auch Empfehlungen aus dem persönlichen Umfeld interessant sein.
Meine Erfahrung war bisher, wenn ich kostenlose E-Books oder Vorlagen nur durch Abgabe einer Email-Adresse erhielt, war die Qualität eher schlecht. Spams erhielt ich aber sehr schnell.

Jedenfalls sind alle Aktivitäten, die nach unerwünschten Emails erfolgen, unnötiger Zeitaufwand. Wer auf bestimmte Downloads wie Mustervorlagen oder E-Books nicht verzichten möchte, kann es mit einer sog. „Wegwerf-Email“ für kurze Zeit probieren. Das erspart den Zeitaufwand, die Spams in den Junkordner umzuleiten oder den Newsletter wieder abzumelden, falls überhaupt möglich.

Übrigens habe ich die Downloads von Francis runtergeladen. Meine Registierung wurde nur akzeptiert, nachdem ich angekreuzt habe, dass meine Daten verwertet werden dürfen und ich einem Newsletterverand zustimme. Meine Wegwerf-Email-Adresse wurde anschließend nicht akzeptiert: q.e.d 🙂

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , , , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

ein Kommentar zu “Kostenloser Download”

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was erwarten Sie von der Digitaliserung?

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.


 
follow us in feedly
 

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit