Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Lohnabrechnung outsourcen
– darum kann es sinnvoll sein

Die Lohnabrechnung outsourcen ist ein Thema, dem sich immer mehr Unternehmen annehmen. Sie denken darüber nach, diesen Teil der Arbeit an einen Dienstleister zu geben und da hat auch durchaus seine Gründe. Nachfolgend werden einige der wichtigsten Vorteile genannt, die das Outsourcing hat.

Probleme mit der Payroll bei der Lohnabrechnung reduzieren

Gerade sehr große Unternehmen haben oft ein Problem damit, die Lohnabrechnungen fehlerfrei durchzuführen. Dies gilt auch dann, wenn es sich um internationale Anbieter handelt. Hier kann es schnell zu Fehlern kommen, die teilweise richtig viel Geld kosten. Damit genau das nicht passiert, kann die Lohnabrechnung in die Hände erfahrener Dienstleister gegeben werden. Diese haben ein System, mit dem Fehler reduziert werden. Kommt es doch zu Problemen mit der Payroll, liegt das Risiko nicht beim Unternehmen.

Die Kosten verringern

Es ist oft den Unternehmen gar nicht bewusst, wie hohe Kosten die Lohnabrechnung tatsächlich mit sich bringt. Es gibt jedoch einige Vergleichsrechnungen, die deutlich machen, dass hier richtig Geld gespart werden kann. In der Einführungsphase mag das Outsourcing einige Kosten mit sich bringen. Das ändert sich jedoch bald. Sobald der Prozess ins Rollen gekommen ist, rentiert er sich auch schon. Inhouse-Lösungen sind dagegen über die Dauer hinweg deutlich teurer. Unter anderem liegt das an den Fehlerquoten, die Mitarbeiter hier machen. Zudem kostet eine Unterhaltung der Lohnabrechnung Geld in Form der Miete von Räumlichkeiten und der Bezahlung von optimal ausgebildeten Mitarbeitern. Dass Lohn- und Gehaltsabrechnungen kompliziert sind, zeigt auch, dass sie für den Gehaltsempfänger schwierig zu lesen sind.

Lohnabrechnung
Lohnabrechnung outsourcen
https://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/lohnabrechnung.html

Zuverlässigkeit für Unternehmen und Mitarbeiter

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter hängt in großen Teilen auch damit zusammen, dass sie pünktlich ihr Gehalt bekommen. Nicht immer lässt sich dies innerhalb eines Unternehmens jedoch umsetzen. Hier brauchen nur einmal einige Mitarbeiter fehlen, aufgrund von Urlaub oder Erkrankung. Das passiert beim Outsourcing in der Regel nicht. Hier ist es so, dass die Dienstleister eine Bearbeitung garantieren. Es handelt sich oft um Unternehmen, die in der Lage sind, Krankentage abzudecken und so eine pünktliche und zuverlässige Bearbeitung garantieren.

Aus- und Weiterbildung beim fachlichen Personal

Ein Dienstleister, der sich auf die Lohn- und Gehaltsabrechnung spezialisiert hat, stellt hier auch sehr hohe Ansprüche an seine Mitarbeiter. Es kann immer passieren, dass es gesetzliche Veränderungen in Bezug auf die Lohn- und Gehaltsabrechnung gibt. In dem Fall müsste ein Unternehmen seine Mitarbeiter zu einer Weiterbildung schicken und hier auch die Kosten tragen. Wer sich dagegen für das Outsourcing entscheidet, der legt die Arbeit in die Hände erfahrener Mitarbeiter. Dienstleister in diesem Bereich sind in der Regel darauf bedacht, dass ihre Mitarbeiter immer auf dem aktuellen Stand sind.

Ein wichtiger Tipp ist es, einen Preis- und Leistungsvergleich zu nutzen. Hier ist erkennbar, welche Leistungen im Vertrag enthalten sind. Zu schauen ist auch auf Sonderabschnitte in der Abrechnung, wie Gratifikationen oder Kurzarbeitergeld. Diese sollten durch den Dienstleister ebenfalls durchgeführt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.