Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Digitalisierung im Büro

Die Digitalisierung im Büro schreitet immer weiter fort. Man erkennt diese Realität bereits in vielen verschiedenen Facetten. Oft erkennt man die Vorteile nur in Branchen, die ohnedies jedem als Beispiele bekannt sind. Wir denken häufig an die klassischen Branchen, die schon früh auf den digitalen Zug aufgesprungen sind. Im Vordergrund steht vor allem der Bereich des E-Commerce oder auch der Buchhandel.

Letzterer ist zum Beispiel für den Aufschwung von Amazon verantwortlich, denn der heutige Marktführer hat den örtlichen Buchhandel revolutioniert. Heute kann jeder Kunde in seiner Buchhandlung vor Ort Bücher bestellen und sie selbst abholen oder durch einen Fahrradkurier bringen lassen.

Digitalisierung im Büro – eine branchenunabhängige Offensive

Deshalb beansprucht Amazon inzwischen auch andere Felder. Der Faktor für den Erfolg war aber vor allem der Bereich des Buchhandels, wodurch sich zum Beispiel die Datencenter entwickeln konnten. Heute hat der Marktführer durch die Digitalisierung völlig neue Felder erfasst, die auch in Branchen hineingreift, die man in dieser Form gar nicht für möglich halten konnte. Darunter fallen auch Geschäftsfelder, die diverse Chancen bieten.

Das gilt heute insbesondere für den Einzelhandel vor Ort, der immer häufiger eine Mischform von persönlichem Kundenservice im Geschäft und Online-Handel anbietet. Das wirkt sich nun auf Branchen aus, die diesen Trend für ihre Tätigkeiten und Geschäftsfelder übernehmen und ausbauen.

Digitalisierung als Dienstleistung für Kunden oder Patienten

Dazu gehört medizinische Branche, die einem im Zusammenhang mit der Digitalisierung weniger einfällt. Hierbei handelt es sich um eine persönliche Dienstleistung gegenüber den Patienten. Wie sollten Arzt und Patient hier von dem digitalen Trend profitieren können? Digitalisierung geht inzwischen immer mehr über die reine von Patientenunterlagen hinaus.

Mit einem Beispiel möchte ich das verdeutlichen. Viele Menschen denken eher selten über Tätigkeiten nach, die im Rahmen der Digitalisierung anfallen. Das gilt wohl für jede Branche insbesondere aber im medizinischen Bereich. Dort stehen vor allem die Abrechnungsmodalitäten im Vordergrund, eben genauso wie in einem Büro, das für Ein- oder Verkauf zuständig ist. Wenn die Abrechnung Zahnmedizin 14 durchgeführt wird, vertraut man zwar auf eine eigene Software für Zahnärzte, man nutzt aber die gleiche Basis wie das Büro. Der Unterschied liegt deshalb nicht im Bereich der Abrechnungsmodalitäten, sondern viel eher bei den spezifischen Anforderungen.

Welche Vorteile ergeben sich durch die Digitalisierung im Büro?

Verwaltung und Büro sind ein Bestandteil der Entwicklung jeden technischen Fortschritts seit Beginn der 1. Industriellen Revolution. Sie haben sich damit als die anpassungsfähigste Organisationsform innerhalb der Wirtschaft erwiesen.

Digitalsierung im Büro
Die industrielle Entwicklung bis zur Digitalisierung im Büro
Es zeigt sich, dass es innerhalb jeder Branche maßgebliche Vorteile gibt. Neben dem Online-Verkauf spielen Verwaltungsaufgaben wie Abrechnungen oder Rechnungsstellung eine wichtige Rolle. Hier unterscheiden sich die Branchen allerdings erheblich. So muss ein Zahnarzt differenzierter abrechnen als ein Lieferant für Einzelteil oder ein. Diesbezüglich lassen sich durchwegs weitere Dinge erkennen, die man universell anwenden kann. Interessant ist der branchenübergreifende Vorteil, der daraus zu erkennen ist.

Ich möchte zum Abschluss nochmals auf die wichtigsten Vorteile eingehen, die die Digitalisierung für den Einzelnen bringen. Im Vordergrund steht die Steigerung der Effizienz. Auf der anderen Seite lassen sich die Kosten reduzieren. Die Basis einer besseren Analyse der Daten ermöglicht, dass die Datenspeicherung effizienter gestaltet werden kann.

Die Digitalisierung im Büro reicht bis zur zuvor genannten Abrechnung bei Zahnärzten. Denn daraus ergibt sich eine bessere Leistung gegenüber den Patienten und den Kassen. Hier bieten die Daten eine Grundlage, die Zusammenarbeit auch im Interesse des Patienten zu stärken. Universell treffen diese Vorteile natürlich auf viele Bereiche der Verwaltung und Zusammenarbeit mit Patienten und Kunden zu. Wichtig bleibt dabei, dass bei sensiblen Daten insbesondere in Praxen bei Zahnärzten und Allgemeinmedizinern die Richtlinien der DSGVO genau beachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.