Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Dienstleister und Unternehmen

Urlaubszeit – Zeit der Überstunden

Die Urlaubszeit erstreckt sich zwar überwiegend auf Ferienmonate, aber auch der September ist inzwischen
ein immer beliebterer Reisemonat. Spielen Wetter und Temperaturen häufig noch mit, ziehen sich die Zeiten, die überbrückt werden müssen über zwei bis drei Monate. Mitarbeiter, die noch nicht oder nicht mehr Urlaub nehmen können, sollten aber nicht zusätzlich belastet werden. Andere Lösungen sind gefragt.

Arbeiten, wenn andere Urlaub machen …

Urlaubszeit - Überstunden
… titelt die SZ so schön und zeigt 11 Gründe auf, warum es gerade in der Urlaubszeit schön ist zu arbeiten. Die Gründe mit vielen schönen Bildern finden Sie hier.

Fachfremde Aufgaben erfordern einen erhöhten Zeitaufwand

Das birgt für viele Betriebe Probleme und sieht in der Praxis so aus, dass der Mitarbeiter, der Urlaub macht, eben doch fehlt. Dies trifft gerade auf täglich anfallende Arbeiten zu. Insbesondere ist dies für kleine Betriebe eine schwer zu lösende Aufgabe.

In der Urlaubszeit erhalten deshalb anwesende Mitarbeiter oft zusätzlich mit Aufgaben außerhalb ihres Arbeitsfeldes, was sie zusätzlich belastet. Die Produktivität nimmt unweigerlich im Fachgebiet genauso wie im zusätzlichen Aufgabengebiet ab. Für viele bedeutet der Urlaub der anderen, neben den in der Süddeutschen Zeitung genannten positiven Aspekten, also Mehrarbeit. Das bedeutet Überstunden, die den Arbeitgeber wieder vor Probleme stellt.

Selbstständige Bürodienstleister können hier bequem Abhilfe schaffen. Sind sie es doch gewohnt, sich schnell in bestimmte Aufgabenfelder einzuarbeiten, die ihrer Qualifikation am nächsten kommen. Insbesondere ein mobiler Büroservice oder Buchhalter kann hier aufgrund seiner Erfahrung in unterschiedlichen Betrieben diese Lücken füllen.

Ein externer Büroservice ist flexibel und kann bei Bedarf als Interimssekretariat dienen. Dieser Service kann Aufgaben schnell erledigen und steht auch in Zukunft bei Ausfällen (z. B. Krankheit) oder zur Überbrückung als Personalreserve zur Verfügung.

Spezialisierte Bürohilfen

Geeignete Fachkräfte mit einem mobilen Sekretariat finden Sie in Süddeutschland für:
Baden-Württemberg, Bayern – Oberbayern rund um München und Rheinland-Pfalz – vor allem die Pfalz

Das könnte Sie auch interessieren

 

2 Gedanken zu “Urlaubszeit – Zeit der Überstunden”

  1. So ein schöner Artikel in der SZ – und auch noch eindeutig aus München…..

    Spaß beiseite: Ich selbst habe gerade 2 Wochen Urlaubsvertretung hinter mir. Die Herausforderung ist, sich möglichst schnell auf fremde Gepflogenheiten, einen fremden Betrieb und alles Mögliche, was da kommt, einzustellen. Am Anfang ist das ganz schön anstrengend! Da können Kleinigkeiten eine echte Herausforderung sein – auch für alte Hasen wie mich. Ein Tipp: Daheimgebliebene Mitarbeiter aus anderen Bereichen, die weiterhelfen, sind Gold wert!!!

    Der Lohn (außer dem bezahlten Stundensatz) ist: Ein zufriedener Chef, ein zufriedener Mitarbeiter, der nach seinem Urlaub einigermaßen entspannt seinen Dienst wieder antritt, weil er alles sauber aufbereitet vorfindet und – nicht zu vergessen – ein Folgeauftrag.

    Obwohl die Aufgaben manchmal nicht sehr prickelnd sind, finde ich solche Urlaubsvertretungen als schöne Abwechslung, die den Horizont erweitern können und dankbare Geschäftsbeziehungen schaffen können.

    Schöne Ferien
    Gabriele Knapp
    http://www.officeservice-knapp.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.