Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Unabhängigkeit beim Internetmarketing

3. August 2013 verfasst von Astrid Radtke

Spätestens seit bekannt wurde, dass Google den Geheimdiensten wohl ziemlich uneingeschränkt Zugriff auf die Daten von Nutzern ermöglicht, überlegt sich mancher Nutzer, sich von Google unabhängiger zu machen. In Foren werden immer wieder Alternativen überlegt. Ein paar Möglichkeiten habe ich gefunden.

Suchmaschine ist kein Synonym für Google

Neben Google gibt es eine ganze Reihe von Suchmaschinen. Bekannt sind Yahoo und Bing. Weniger bekannt ist, dass Suchfunktionen z. B. bei der Telekom auf Google zurückgreifen. Bei meiner Recherche war ich auf eine Liste gestoßen, die knapp 600 Suchmaschinen auflistet. Jetzt, etwas über ein Jahr später, ist diese Liste verschwunden. Aber auch andere Systeme, die kostenlose Eintragungen in verschiedenen Suchmaschinen anboten, gibt es nicht mehr bzw. deren Domains stehen zum Verkauf.

Dennoch gibt es Suchmaschinen für unterschiedliche Aufgaben

  • Regionale Suche wie z. B. bayern online. Zwar gibt es für Bayern vier verschiedene Suchmaschinen, der Begriff Bürodienstleister wird aber nur in der mit Yahoo gekoppelten Anfrage gefunden.
  • Spezialgebiete wie z. B. Wirtschaft / Börse, Kunst, Reisen etc.
  • Volltextsuche – am bekanntesten hier MNS
  • Shops zu Preisvergleichen oder Versandkatalogen
  • Dienste, die Einträge für Agenturen oder auch Suchmaschinen vornehmen. Hierbei gibt es kostenfreie und kostenpflichtige Portale.

 
Einträge bei einigen dieser Suchmaschinen sind kostenpflichtig, andere Seiten sind unübersichtlich strukturiert oder schlecht programmiert. Einige haben eine eingeschränkte Auswahl. So bin ich vor allem bei „Volltextsuche“ auf sehr merkwürdige Seiten gestoßen. Kein Wunder, dass Google nach wie vor so hoch oben im Kurs steht. Es ist wie bei allen Möglichkeiten des Internet-Markting: die richtige Strategie und das richtige Instrument zu finden ist sehr zeitaufwändig. Das ruft Scharlatane auf den Markt, die einem Hilfe versprechen, letztendlich aber nur unser Bestes wollen: unser Geld 😉

Eigenständige Suchmaschinen

In letzter Zeit zeigt meine Statistik, dass die Blogartikel auch über andere Suchmaschinen gefunden werden. Über einige Suchmaschinen kommen vermehrt Besucher

 
Interessant ist bei ecosia, dass sie weniger Energie für eine Suche benötigt. Für mich ist dabei wichtig, dass die Teilnehmer der Plattformen gut auffindbar sind. Ein Merkmal für mich ist die Auffindbarkeit in einer Großstadt wie München.

Die Auffindbarkeit meiner Blogartikel ist hier zufriedenstellend. Einzelunternehmer werden tatsächlich besuchsgerecht nach Inhalten ihrer Seiten gefunden. Interessant, dass es Suchmaschinen von Virenschutzprogrammen gibt.

Wie oben beschrieben, ist es etwas umständlich, für jede Suche eine gesonderte Suchmaschine zu finden und zu nutzen. Deshalb erfolgen die meisten Suchanfragen nach wie vor über Google, was mir auch meine Statistik ausweist. Ich selbst habe die Suchmaschine duckduckgo entdeckt. Inwieweit hier Suchanfragen von Geheimdiensten abgegriffen werden, ist mir nicht bekannt.

Marketing über das Internet

Nicht nur für meine Artikel, für jede Firma ist es ein wesentlicher Baustein zur Interessentengewinnung gefunden zu werden.

Hierbei werden beim Marketing zwei Wege beschritten

  • Outbound-Marketing
    Diese Form des Marketing ist die allgemein gebräuchliche Form mit Flyer, Mailing / Postwurfsendungen, Telefonaktionen, aber auch Spam
  • Inbound Marketing
    Hier werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die direkt auf den Zugriff eines Besuchers Einfluss nehmen wie z. B. Artikel in Blogs oder Online-Presse, E-Books, White Paper, Suchmaschinenoptimierung, Podcast, Social Media wenn er bestimmte Informationen sucht.

 
Mit Outbound- und Inbound-Marketing wird eine gewisse Unabhängigkeit von Google erreicht. Eine sinnvolle Kombination aus allen Möglichkeiten ist zudem die beste Strategie nicht nur Besucher für die Seite zu interessieren, sondern auch wiederkehrende Besucher daraus zu machen.

Guter Content und zielgerichtete Informationen sind das A und O allgemein über Suchmaschinen aller Art gut gefunden zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , , , , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

ein Kommentar zu “Unabhängigkeit beim Internetmarketing”

  1. […] Unabhängigkeit beim Internetmarketing Astrid Radtke (@BD_in) in Bürodienste in:: Spätestens seit bekannt wurde, dass Google den […]

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was erwarten Sie von der Digitaliserung?

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.


 
follow us in feedly
 

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit