Das Blog rund ums Büro

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Bürokosmetik für die heißen Tage

4. Juli 2010 verfasst von Gabriele Knapp
Machen Sie sich den Arbeitstag trotz Hitze so angenehm wie möglich! Hier ein paar Tipps für die Hundstage:
  • Wenn Sie können, arbeiten Sie möglichst früh morgens.
    Legen Sie anstrengende Arbeiten in die Morgenstunden und Routinearbeiten in die heiße Zeit.
  • Trinken Sie viel – das ist wichtig bei der Hitze.  
    Und trinken Sie das Richtige. Kaffee in der Mittagshitze treibt Ihnen noch mehr den Schweiß aus den Adern. Viele Menschen vertragen einen starken Espresso besser.

    Eiskalte, kohlensäurehaltige Getränke zischen zwar so richtig, aber die Wirkung ist schnell verpufft. Ideal sind Wasser oder Tees, am besten ungesüßt (z. B. Früchtetees, eventuell mit einem Spritzer Zitrone). Ich stelle mir einen Krug mit Tee auf den Schreibitsch und lasse ihn abkühlen. In Zimmertemperatur ist er am besten verträglich.

  • Essen Sie nur Leichtes und nicht zu viel auf einmal. Obst, Joghurt und Quark belasten viel weniger als ein Schnitzel mit Pommes – und gesünder ist es auch noch. Oder Tomate mit Mozzarella und Basilikum – leicht und lecker!
  • Lüften sie möglichst frühmorgens und abends, wenn die Luft etwas kühler ist. Vielleicht kann ja auch Ihr Reinigungsdienst mithelfen und morgens oder abends kräftig durchlüften. Die guten Geister sind meist dann im Büro, wenn die Tageshitze nicht da ist. Schließen Sie in der größten Hitze die Fenster und sperren Sie die Hitze durch Jalousien aus. Jede direkte Sonneneinstrahlung heizt zusätzlich auf.
  • Wenn’s ganz heiß ist:

  • Kühlen Sie sich zwischendurch mal ab. Kaltes Wasser auf Armen und Beinen wirkt Wunder. Möglichst nicht ganz abtrocknen, die Verdunstungskälte kühlt nochmal ab. Handtücher, die Sie mit kaltem Wasser angefeuchtet haben, können Sie auch am Arbeitsplatz benutzen. Zu starke kurze Reize kurbeln die Durchblutung an und der Hitzeeffekt verstärkt sich noch – verzichten Sie also lieber auf Eiswürfel und Co.
  • Wenn Sie keine Besuche empfangen müssen, können Sie mal die Schuhe ausziehen und die feuchten Handtücher benutzen – Füße draufstellen oder Füße und Unterschenkel feucht benetzen. Wenn der Dresscode das nicht zulässt: Feuchtes benetzen der Beine geht auch unter der Anzughose oder durch Feinstrümpfe hindurch.
  • Ziehen Sie leichte Kleidung an, die nicht zu eng ist. Luftig und etwas weiter ist wesentlich angenehmer. Und bringen Sie sich ein Hemd oder eine Bluse zum Wechseln mit.
  • Gegen Kopfschmerzen helfen oft ein paar Tropfen Minzöl auf den Schläfen und im Nacken.

    Vorsicht: Bitte nicht in die Augen bringen. Das Öl hat auch einen schön kühlenden Effekt.

  • Lassen Sie Ventilatoren nicht den ganzen Tag vor sich hin brummen und richten Sie den Wind nicht auf sich selbst. Wenn Sie den Ventilator in Richtung eines offenen Fensters stellen, bläst er heiße Luft hinaus. Vorsicht vor Verpannungen durch ständigen Luftzug.
  • Stellen Sie sich etwas hübsches auf den Schreibtisch, das Sie an die Freizeit oder an Ihren letzten Urlaub am Strand erinnert. Dort hat die Hitze eine ganz andere Bedeutung….. Übrigens: Helles Blau mit weiß wirkt optisch kühl.
  • Gönnen Sie sich ein bisschen Freizeit an einem See oder in einem Park – ohne große körperliche Aktivitäten. Lassen Sie einfach die Seele baumeln und erholen Sie sich. Verzichten Sie auf ehrgeizige Anstrengungen – das können Sie tun, wenn das Wetter wieder besser dazu passt. In München z.B. ist es im Englischen Garten an der Isar merklich kühler als in der Stadt.

Kommen Sie gut durch die heißen Tage und freuen Sie sich auf den langersehnten Sommerurlaub.

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Tags: , , , ,

Gabriele Knapp

Über Gabriele Knapp:

Während meiner langjährigen beruflichen Laufbahn lernte ich etliche Arbeitsbereiche in Firmen verschiedenster Größe und Struktur kennen. Basierend auf einer kaufmännischen Ausbildung und stetiger Weiterentwicklung verfüge ich über solides und breit gefächertes, in der Praxis erprobtes, Fachwissen. Meine pragmatische Herangehensweise ermöglicht schnelle Einarbeitung in fremde Prozesse und leichte Integration. Mehrere Jahre der Selbstständigkeit runden meine Erfahrungen ab.

Schreibe einen Kommentar


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was erwarten Sie von der Digitaliserung?

View Results

Loading ... Loading ...

Nachrichten zum Home-Office

Spiegel Online - Karriere
Ein gebrochenes Bein im Home-Office ist kein Arbeitsunfall

Passwörtern nicht ständig ändern

Seit der Dampfmaschine haben neue Technologien Arbeitsplätze vernichtet und neue sind entstanden

Begrüßung wird in vielen Kulturen unterschiedliche gehandhabt. Der Handschlag ist nicht die Norm.

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz
Share with your friends









Submit