Das Blog rund um Büro und Büroservice

Bürodienstleister schreiben für Bürodienstleister und Unternehmen


Die Website – Ihre Visitenkarte im Internet

11. Oktober 2009 verfasst von Astrid Radtke

Vielfach erfolgt eine Suche nach Kunden auch über Internet, so dass dabei oft eine eigene Website für eine Unternehmensdarstellung in Betracht gezogen wird. Schließlich bietet das Internet die Möglichkeit ein größeres Publikum zu erreichen.

Mit der Website als „Visitenkarte“ können Signale gesetzt werden, um
  • Interesse beim potentiellen Kunden zu wecken
  • Professionalität der eigenen Dienstleistung darzustellen
  • Seriosität herauszustellen
  • die Individualität des Unternehmens zu betonen
  • Die Visitenkarte des Bürodienstleisters für den Kunden

Eine individuelle Darstellung – ein Zeichen der Persönlichkeit!

Es gibt keine Garantie, durch bestimmte Werbemittel Neukunden zu gewinnen. Dennoch wird niemand Visitenkarten, die mit einer Schreibmaschine getippt sind, weitergeben. Präsentationsmappen sind feinsäuberlich geheftet und nicht nur mit einer Büroklammer zusammengehalten. Bevor Werbeunterlagen weitergegeben werden, lässt man sie oft noch Korrektur lesen. Hier wird Wert darauf gelegt, dass alles professionell gestaltet ist, um einen potentiellen Interessenten auf sich aufmerksam zu machen.

Wer im selbstgestrickten Pullover zum Kunden kommt und ihm die getippte Visitenkarte in die Hand drückt, sieht schnell an der Mimik oder einer hochgezogenen Augenbraue seines Gegenüber, dass er hier nicht den besten Eindruck macht – und kann entsprechend reagieren…

Auf den potentiellen Kunden, der über Google & Co. auf die Website gelangt, der eventuell auch eine Augenbraue hochzieht, kann nicht reagiert werden, da man diesem Kunden nie begegnen wird.

Warum gilt das häufig nicht für Webseiten?

Websites werden immer wieder selbst über „irgendwelche“ Baukastensysteme erstellt, leider auch von sog. Webdesigner, die ihr Handwerk nicht mit der gewünschten Professionalität ausüben. Seiten aus Baukastensystemen wirken manchmal zusammengewürfelt, selten hinterlassen sie den Eindruck, den der Website-Betreiber wünscht. Texte sind unübersichtlich oder sagen nichts über die Dienstleistung / das Gewerbe aus. Musik, kleine Filmchen, langsamer Aufbau von Seiten oder schwer verständlicher Text vertreiben jeden Besucher im Bruchteil von Sekunden.

Hilfe von Profis wird nicht als notwendig erachtet. Eine Investition für eine professionelle Website erscheint als überflüssig. Man fragt im Umfeld Bekannte, Verwandte und sucht nach Bestätigung für die erbrachte Leistung der selbst erstellten Website. Die Texte für Flyer und die Präsentationsmappe werden für die Website übernommen. Dabei wird nicht bedacht: im Internet wird anders gelesen.

Webseiten für Bürodienstleister

Die Website ist DIE Visitenkarte im Internet, vielleicht das Erste, was ein Interessent von einem Unternehmen zu sehen und zu lesen bekommt. Im Internet kann ein potentieller Kunde dieses Unternehmen bequem mit den Mitbewerbern vergleichen. Es ist der erste und damit bleibende Eindruck für einen potentiellen Kunden, den er über ein Unternehmen gewinnen kann.

Deshalb muss hier die Professionalität besonders ernst genommen werden. Alle Dienstleistungen, die rund ums Büro angeboten werden, erfordern klare Denkstrukturen und gewissenhaftes Arbeiten. Dies sollte sich in der Darstellung im Internet entsprechend ausdrücken. Das beinhaltet auch eine rechtlich einwandfreie Darstellung des Impressums.

Bedenken Sie…

…dass das Vertrauen in eine Website neben den gelieferten Informationen auch von Design, Benutzerfreundlichkeit sowie den technischen Eigenschaften beeinflusst wird.

Inhalt – der sogenannte Content

Benutzerfreundlichkeit ist wichtiger als der Einsatz besonderer Effekte! Dies gilt genauso für fast leere Einstiegsseiten mit einem freundlich gemeinten Willkommensgruß oder ein Fenster, das sich im Schneckentempo erst öffnet. Der Besucher möchte wissen, mit wem er es zu tun hat und was ihm geboten wird. Findet der Besucher im Sekundenbereich keinen Anhaltspunkt dafür, verlässt er die Seite wieder.

Texte – der Schlüssel zum Verständnis

Neben der optischen Gestaltung, muss der Besucher schnell erfassen, was ihn auf der Seite erwartet. Texte sollten deshalb
  • das Unternehmen in wenigen Worten erklären
  • strukturiert sein
  • möglichst mit Überschriften
  • ein einheitliches Schriftbild ergeben
  • zum jeweiligen Menüpunkt passen
  • fehlerfrei sein

Design – die optische Gestaltung

Dies erreichen Sie mit sinnvollen Strukturen bzw. übersichtlichem Layout wie:
  • übersichtliche Navigation
  • Verzicht auf grafisches Brimborium
  • kurze, aussagekräftige Texte sowie
  • eine überlegte Wahl der Farben

Technische Standards

Bei einer individuell programmierten Webpräsenz ist gewährleistet, dass
  • die geltenden Programmier-Standards eingehalten werden
  • die Seite auf allen Browsern einwandfrei funktioniert
  • sie suchmaschinenfreundlich programmiert ist
  • die Mailadresse vor Spambots geschützt ist und schließlich
  • den Besuchern bequeme Formulare bietet

Mit einer Website betritt der Besucher gewissermaßen einen Repräsentationsraum der vorgestellten Leistung im Internet: 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche.

Wer sich durch eine „selbstgestrickte“ Präsentation im Internet ein „Billig-Image“ aufbaut, läuft Gefahr, von vornherein bei einem potentiellen Kunden Misstrauen gegenüber der angebotenen Leistung hervorzurufen. An eine Anfrage ist hier weniger zu denken. Die Seite wird kaum bleibende Besucher finden. Vielleicht stellt sich sogar die Frage, ob z. B. der angebotene Büroservice qualitativ genauso zu bewerten ist wie die Präsentation im Internet.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

 

 

Tags: , , , , , , , , ,

Astrid Radtke

Über Astrid Radtke:

Astrid Radtke ist die Initiatorin von "Bürodienste in" Baden-Württemberg, Bayern und Rheinlandpfalz. Sinn des Projekts ist es qualifizierte Bürodienstleister zusammenzuführen und Unternehmen die regionale Suche zu erleichtern. Das Blog ergänzt mit Beiträgen die Kompetenz der Bürodienstleister und zeigt die Vielfalt der Leistungen auf.

2 Kommentare zu “Die Website – Ihre Visitenkarte im Internet”

  1. […] Die Website dient hier als gutes Instrument 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche Werbung zu machen. Gerade deshalb ist es hier wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie die erste Seite mit Inhalten gefüllt werden kann, mit Inhalten, die Ihren Service einmalig werden lassen und den Kunden zum Bleiben bewegen. Diese erste Seite ist die Tür zur Ihrem Unternehmen und damit IHR persönliches Alleinstellungsmerkmal. Siehe auch Visitenkarten im Internet. […]

Hinterlasse eine Antwort


„Qualität ist der stärkste Feind
jeder Art der Vermassung.
Quantitäten machen einander
den Raum streitig.
Qualitäten ergänzen einander.”

Dietrich Bonhoeffer

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sind Newsletter noch aktuell? - Zwei Antworten möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Folgen Sie uns auf:


 


follow us in feedly
 
logo

Anzeige

Hier kann Ihre Anzeige stehen zu
  • Büromaterial
  • Büromöbel
  • Software
  • Seminaren / Workshops
  • u. v. m.

Anzeige

Pressemitteilungen

"Bürodienste in:" – der schnelle Klick vom Unternehmen
zum Bürodienstleister in Unternehmensnähe

"Bürodienste in:" – Ein Jahr Weblog

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Bürodienstleister in Bayern Bürodienstleister in Baden-Württemberg Bürodienstleister in Rheinland-Pfalz